Auswahl  

Installation von Oracle 21c 

Oracle
DBA
RDBMS 21.1
01.09.21 (MD)
01.09.21
Oracle, Datenbank, 21c

Passende Schulungen zum Thema

Seit August 2021 ist nun Oracle 21c verfügbar. Im folgenden möchten wir kurz die Installation erläutern.
Durchgeführt wird das ganze auf einem Oracle Linux 8.4 Server.
Zuerst aktualisieren wir die Paketquellen:
yum update -y && yum upgrade -y

Danach sollte geprüft werden ob der Server einen gültigen FQDN Eintrag in der Hosts File (/etc/hosts) besitzt
 
<IP-address>  <fully-qualified-machine-name>  <machine-name>

Als Beispiel der Eintrag auf unserem Server
 
127.0.0.1   localhost localhost.localdomain localhost4 localhost4.localdomain4
172.30.30.170 oracle-21c oracle-21c.prod.muniqsoft-training.de

Natürlich muss auch der korrekte Hostname in der Datei /etc/hostnames gesetzt sein.
oracle-21c.prod.muniqsoft-training.local

Der nächste wichtige Schritt wäre das Ändern von SELinux Flags auf permissive. Ändern Sie also unter /etc/selinux/config
folgendes ab:
 
SELINUX=enforcing

auf
 
SELINUX=permssive

Jetzt starten Sie entweder den Server neu oder setzen es mittels 
 
setenforce Permissive

für den Livebetrieb auf Permissive.

Nachdem dies erfolgreich abgeschlossen wurde, installieren wir folgendes Package:

mittels dnf:
dnf install oracle-database-preinstall-21c

oder mittels yum:
yum install oracle-database-preinstall-21c

Dies installiert für uns alle Packages die für eine reibungslose Installation einer Oracle 21c Datenbank benötigt werden.

Nachdem wir das Package erfolgreich installiert haben, müssen wir nun das RPM File
für die Datenbank noch auf den Server herunterladen oder kopieren.
Das geht einfach über die Oracle Download Seite.

Dort findet man unter Oracle Database 21c, den Punkt "RPM".

Wenn man die Datei auf den Server kopiert bzw. heruntergeladen hat, muss man sie
eigentlich nur noch mit dem Paketmanager seiner Wahl installieren.

Dazu führen Sie folgenden Befehl aus:
yum -y localinstall oracle-database-ee-21-*.rpm

Der letzte Schritt ist das konfigurieren der Datenbank

Dazu rufen Sie folgendes Skript auf:
/etc/init.d/oracledb_ORCLCDB-21c configure

Nun ist die Datenbank fertig installiert.

Man sollte nun noch eine .bash_profile mit folgendem Inhalt für den Nutzer oracle anlegen:
export TERM=vt220
export EDITOR=vi
export PS1="[\u@\h:\w]>"

export DISPLAY=:0.0
export ORACLE_BASE=/opt/oracle
export ORACLE_HOME=$ORACLE_BASE/product/21c/dbhome_1
export ORACLE_SID=ORCLCDB
export ORACLE_TERM=vt220
export ORA_NLS10=$ORACLE_HOME/nls/data
export LD_LIBRARY_PATH=$LD_LIBRARY_PATH:$ORACLE_HOME/lib
export NLS_LANG=GERMAN_GERMANY.WE8MSWIN1252
export PATH=$ORACLE_HOME/bin:$PATH:/usr/sbin:/usr/ccs/bin

alias cdo="cd $ORACLE_HOME; pwd"
alias cdd="cd $ORACLE_BASE/oradata"
alias cda="cd $ORACLE_BASE/diag/rdbms/$ORACLE_SID/$ORACLE_SID/trace; pwd"
alias cdn="cd $ORACLE_HOME/network/admin; pwd"
alias cde="cd $ORACLE_BASE/admin/$ORACLE_SID/dpdump"
alias sp="$ORACLE_HOME/bin/sqlplus '/ as sysdba'"
alias l="ls -l"
alias ll="ls -la"
alias ipconfig="/sbin/ifconfig | grep Bcast"
echo Folgende Einstellungen wurden gesetzt:
env | grep ORA

Wenn man sich nun erneut mit dem Oracle Nutzer anmeldet oder mittels
source ~/.bash_profile
die Datei neu lädt kann man sich auch mit dem Befehl "sqlplus / as sysdba" direkt an der Datenbank anmelden