Auswahl  

Oracle ORDS Parameter der Datei defaults.xml 

APEX
30.04.20 (MP)
02.06.20
Oracle ORDS Parameter

Passende Schulungen zum Thema

Wer mit APEX und ORDS zusammenarbeitet ist immer  froh, wenn er eine Übersicht über die aktuellen ORDS Parameter findet.
Anbei haben wir einige zusammengestellt:
Sie erhalten eine Komplett-Übersicht aller Oracle ORDS Parameter für die Oracle Version 19.4 hier.
Aktuell ist derzeit die Oracle ORDS Version 19.4.6 (1.6.2020)

Parameter in der Datei defaults.xml können manuell mit einem Texteditor geändert werden, oder auch durch:
$JAVA_HOME/bin/java -jar ords.war set-property <parametername> <parametervalue>
also z.B.
$JAVA_HOME/bin/java -jar ords.war set-property jdbc.auth.enabled true


Die folgenden Parameter betreffen die Datenbank
<entry key="db.connectionType">basic</entry>
<entry key="db.hostname">my_db_server</entry>
<entry key="db.port">1521</entry>
<entry key="db.sid">o20c</entry>

oder bei einem Failover Eintrag
<entry key="db.connectionType">customurl</entry>
<entry key="db.customURL">jdbc:oracle:thin:@(DESCRIPTION=(FAILOVER=ON)(ADDRESS_LIST=
  (LOAD_BALANCE=ON)(ADDRESS=(PROTOCOL=TCP)(HOST=muniqsoft-training.de)(PORT=1521)))
  (CONNECT_DATA=(SERVICE_NAME=ISPRD)))|</entry>

Wenn es Probleme beim Verbinden gibt (z.B. Could not map a database) sollte versucht werden, eine Verbindung der Datenbank von der Shell/DOS direkt zur Datenbank durchzuführen mit:
sqlplus apex_public_user/<pwd>@my_db_server:1521/o20c

Die folgenden 4 Parameter sind verantwortlich für das Debugging und Logging
Hinweiß: Für Produktivmaschinen sollte Debuggung auf "false" stehen !
<entry key="debug.debugger">true</entry>
<entry key="debug.printDebugToScreen">true</entry>
<entry key="log.logging">true</entry>
<entry key="log.maxEntries">500</entry>

Wenn Sie eine eigene Datei in einem selbst gewählten Pfad für die Fehlermeldungen verwenden möchten:
<entry key="error.externalPath">/opt/tomcat/latest/logs</entry>

Diese Datei muss das Format {servererrorcode}.html besitzen
also z.B 404.html oder 500.html


Die nächsten 4 Parameter kümmern sich um die Konfiguration der internen Java Parameter und spielen für die Performance des REST Service eine wichtige Rolle:
<entry key="jdbc.InitialLimit">20</entry>
<entry key="jdbc.MaxConnectionReuseCount">3000</entry>
<entry key="jdbc.MaxLimit">100</entry>
<entry key="jdbc.MaxStatementsLimit">100</entry>

Maximale Anzahl der Zeilen definieren,die bei einer Abfrage zurückommen dürfen (Default: 500)
<entry key=”misc.pagination.maxRows”>2500</entry>

REST Enables SQL freischalten:
<entry key="restEnabledSql.active">true</entry>

Datenbank API via REST freischalten:
<entry key="database.api.enabled">true</entry>
oder auf der Kommandozeile:
java -jar ords.war set-property database.api.enabled true

Pluggable Database API abschalten (ab 19.2):
<entry key="database.api.management.services.disabled">true</entry>

oder wieder auf der Kommandozeile:
java -jar ords.war set-property database.api.management.services.disabled true